Tesla rettet Volkswagen

Tesla rettet VW

Ein deutscher Teslafahrer behielt die Nerven und reagierte ohne Rücksicht auf eigene Verluste, indem er am Montagabend mitten im Berufsverkehr einen schlingernden Passat auf der A9 bei München zum Stillstand brachte. Der 47-jährige Fahrer des VW Passat hatte eine Erkrankung erlitten und die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der Wagen fuhr deshalb unkontrolliert auf der Autobahn.

Der Fahrer eines dahinter fahrenden Tesla Model S bemerkte das, und nachdem er die Situation richtig erfasst hatte, fuhr er vor den schlingernden VW, bremste ab, und ließ den VW langsam auf sich auffahren und brachte ihn zum Stopp. Der erkrankte Fahrer wurde ins Krankenhaus gebracht, an beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von 10.000 Euro.

Mehr dazu:

  1. Autofahrer nahm für Rettung Beschädigung des eigenen Autos in Kauf
  2. Mann stoppt führerloses Auto mit waghalsigem Manöver

Update: Die Süddeutsche Zeitung hat ein Interview mit dem Tesla-Fahrer veröffentlicht und auch ein Bild des leichten Schadens gebracht, der am Tesla entstanden war. Der Schaden wird von der Versicherung des erkrankten Passatfahrers bezahlt werden. Der Unfall zählt als sogenannter Aufopferungsunfall, der größeren Schaden abgewandt hat.

tesla-damage

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch erschienen.

1 Comment

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s