1.800 weitere Model 3 Bestellungen pro Tag – Tesla-Aktien schnalzen nach Quartalsergebnis in die Höhe

Tesla gab heute nach Börsenschluss das zweite Quartalsergebnis für 2017 bekannt. Die Einnahmen lagen mit 2,79 Milliarden Dollar über den Analystenerwartungen von 2,5 Milliarden. Der Verlust lag mit 2,04 Dollar pro Aktie um 10 Cent höher als der erwartete Verlust. Das Unternehmen erwartet eine Bruttogewinnmarge auf das Model 3 ab 2018 von 25 Prozent.

Für Aufmerksamkeit folgten aber folgende zwei Meldungen: seit dem Launch des Model 3 letzte Woche gehen pro Tag 1.800 weitere Vorbestellungen ein. Das bedeutet bei gleichbleibender Rate pro Monat weitere 50.000 Model 3. Auch die Bestellungen für die Model S und X stiegen. Es scheint keinen Kannibalisierungseffekt zu geben, dass Käufer eher zu einem Model 3 tendieren und S und X auslassen. Ganz im Gegenteil.

All diese Nachrichten führten zu einem nachbörslichen Kurssprung von mehr als sieben Prozent von 325,89 Dollar auf 350 Dollar.

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch erschienen.

2 Comments

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s