Testet Tesla nun doch LiDARs?

Trotz all den Seitenhieben auf LiDARs auf dem Tesla Autonomy Day im April scheint Tesla nun doch LiDARs zu testen. Ich begegnete diesem Tesla Model S mit einem LiDAR-Aufbau und einem speziellen Autofertigerkennzeichen am 8. Juli 2019 um etwa 17:30 Uhr auf der Höhe 4345 El Camino Real in Palo Alto, Kalifornien.

Die am Dach montierten LiDARs scheinen entweder von Innoviz oder Innovusion (Hinweise werden erbeten). Das Israel-basierte Innoviz arbeitet an Feststatus-LiDARs (solid state). Das in Los Altos beheimatete Innovusion hat ähnliche kastenförmige LiDARs.

Auch wenn es die Möglichkeit gibt, dass dieses Fahrzeug von Innovusion betrieben wird, so scheint das Kennzeichen auf der Fahrzeugrückseite auf Tesla zu weisen. In Kalifornien werden sogenannte MFG („manufacturer“) speziell für Autohersteller ausgegeben um beispielsweise Testfahrten zu unternehmen.

Um Hinweise wird gebeten.

UPDATE:

  1. die LiDARs könnten von der in Palo Alto beheimateten Firma Luminar sein
  2. Tesla könnte diese Versuchsfahrzeug dazu benutzen exakte LiDAR-Vermessungen mit dem in den Autos verbauten Kamerasystemen zu vergleichen (Dank an Haden Wasserbaech)

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch erschienen.

2 Kommentare

  1. Vermutlich bereitet Tesla eine Präsentation vor: Situationen, in denen Lidar nicht hilfreich ist, weil man Bildinformation braucht, um sie aufzulösen?

    Liken

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s