J.D. Power stellt Tesla vernichtendes Qualitätszeugnis aus

Die Qualitätsprobleme bei Tesla waren in den letzten Wochen nicht nur Anekdoten von einzelnen Käufern, sie schlagen sich nun auch in einer Qualitätsbewertung des amerikanischen Analystengruppe und Konsumentenorganisation J.D. Powers nieder. In deren Bericht werden die Anzahl der Qualitätsbeanstandungen verschiedener Marken gegenüber gestellt, und Tesla kommt mit 250 Beanstandungen auf 100 Fahrzeuge nur auf den letzten Platz.

Schon seit Monaten wurde in den einschlägigen Foren und Blogs auf Qualitätsmängel vor allem beim gerade gelaunchten Model Y erwähnt, die von Lackschäden bis hin zu sicherheitsrelevanten Mängeln mit schlecht installierten Sicherheitsgurten reichen.

J.D. Powers nahm in seinem Bericht zum ersten Mal Tesla auf, bei dem die Mängel von Neuwagen innerhalb der ersten 90 Tage gezählt werden. Da Tesla J.D. Powers keine Daten bereitstellte, sammelte das Unternehmen eigene Daten und führt Tesla deshalb in dem Bericht als nicht gelistet.

Die allgemeinen Ergebnisse zur Qualität zeigen, dass

  • die meisten heimischen (US) Marken überdurchschnittlich gut sind;
  • die meisten Prämiummarken unterdurchschnittlich sind;
  • die japanischen Hersteller nicht an vergangene Größe anschließen können;
  • das Infotainment die problematischste Kategorie darstellt;

Im Industriedurchschnitt werden pro Neuwagen innerhalb der ersten 90 Tage 1,66 Mängel beanstandet. bei Tesla, das offiziell nicht in der Bewertung ist, sind es 2,5 Mängel.

Quelle: J.D. Power 2020 U.S. Initiale Qualitätsstudie

J.D. Powers weist darauf hin, dass ein Treiber von Mängeln das Infotainment ist, also die digitalen Services im Fahrzeug, mit denen viele Hersteller zu kämpfen haben, und die ein Viertel aller Beanstandungen darstellen. Brad Templeton, Berater zum autonomen Fahren, schreibt Teslas Probleme weniger der physischen Qualität der Fahrzeuge zu, als der digitalen Komplexität. Tesla-Fahrzeuge seien „mehr ein Computer als ein Auto“ und Software hat immer Fehler, die sukzessive mit Updates korrigiert werden. Auch andere Qualitätsmarken wie Mercedes, Subaru, Acura oder Audi sind in Ranking nach unten gerutscht, und der Grund ist vermutlich auch das Infotainmentsystem.

Nichtsdestotrotz wird es aufgrund der Berichte der letzten Monatte offensichtlich, dass Tesla an seinem Qualitätsproblem arbeiten muss.

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch erschienen.

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s