Mobileye und Nio stellen Robotaxi für Tests in Tel Aviv und München vor

Das zu Intel gehörende und aus Israel stammende Unternehmen Mobileye präsentierte gemeinsam mit dem chinesischen Elektrofahrzeughersteller Nio ein elektrisches Robotaxi, das in Tel Aviv an den Start gehen soll. Mit der Mobilitätsplattform Moovit, ebenfalls zu Intel gehörend, oder der SIXT App soll der Dienst per App bestellbar sein und anfänglich noch mit einem Sicherheitsfahrer im Fahrzeug, einem ES8 SUV, als autonomes Taxi Passagieren in Tel Aviv und München vor

Das Robotaxi soll ab 2022 in den beiden Städten Passagieren offen stehen, und soll in München gemeinsam mit dem Mietwagenverleiher SIXT auf die Straßen gebracht werden.

Das vorgestellte vollelektrische Fahrzeug ist mit drei Luminar Iris Lidars ausgestattet, eins nach vorne gerichtet, zwei zur Seite.

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch erschienen.

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s