Selbstfahrstartup Zoox nun mit $1,55 Mrd. bewertet

Eine neuerliche Investitionsrunde von 50 Millionen Dollar bringt die Bewertung von Zoox auf 1,55 Milliarden Dollar, berichtet The Wall Street Journal. Das in Menlo Park in Kalifornien beheimatete und geheimnisumwitterte Startup hat erst kürzlich 200 Millionen Dollar erhalten, zusätzlich zu den 40 Millionen Dollar aus anderen Runden.

Zoox hat vor seine Autos nicht an Private zu verkaufen, sondern einen Service ähnlich wie ihn Uber hat anzubieten. Dabei soll das Auto von Grund auf neu überdacht werden, mit Sitzen die sich gegenüber stehen und einem Fahrzeug das in beide Richtungen fahren kann.

Das Startup wurde von Jesse Levinson und Tim Kentley-Klay gegründet. Levinson forschte in Stanford an selbstfahrenden Autos, Kentley-Klay ist ein australischer Unternehmer. Obwohl Zoox erst vor zwei Jahren gegründet wurde, beschäftigt es bereits mehr als 100 Mitarbeiter, die teilweise vorher bei Tesla, der Google-Mutter Alphabet und Apple arbeiteten.

Investoren erwarten, dass autonome Fahrzeuge von Zoox ab 2020 auf den Straßen fahren werden.

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s