AutonomouStuff: Hardwareeinbau für Apollo Plattform

Mehrere hundert Fahrzeuge werden von 43 Unternehmen im Silicon Valley eingesetzt, um selbstfahrende Autos zu entwickeln. Eines, das viele der Fahrzeuge gemeinsam haben ist, dass sie von einer Firma aus Illinois mit Sensoren und Software ausgestattet werden. AutonomouStuff rüstet stinknormale manuell gefahrene Autos auf Wunsch der Kunden mit Lidars, Radar, Kameras und mehr aus, und spielt auch Software wie die von vom chinesischen Internetgiganten Baidu stammende Open Source Plattform für selbstfahrende Autos Apollo aus.

Wolfgang Juchmann, Verkaufsleiter bei AutonomouStuff im Silicon Valley, stellte beim Apollo Meetup gestern in Sunnyvale den Leistungsumfang seines Unternehmens vor, und brachte auch ein eigenes Fahrzeug mit Aufbauten mit.

Baidu selbst ist ein Kunde von AutonomouStuff, alle seine Fahrzeuge die beim gestrigen Meetup da waren, wurden von ihnen ausgerüstet.

Das folgende Video zeigt den AutonomouStuff-Ingenieur Josh Whitley, der solche Hardware-Einbauten für die Apollo-Plattform für Kunden vornimmt.

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch erschienen.

1 Comment

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s