Yamahas autonomer Motobot (noch) von Valentino Rossi besiegt

Yamaha und SRI International in Menlo Park sind seit einigen Monaten fleissig dahinter, ein autonom fahrendes Motorrad zu entwickeln, das die Rundenzeiten des Motorradweltmeister Valentino Rossi schlagen kann. Dazu verwendet wird eine serienmäßige und nicht umgerüstete Yamaha, auf dem ein humanoider Roboter sitzt und bedient.

Dank sechs Aktuatoren kann der Roboter alle Bedienelemente des Rennmotorrads verwenden. Kupplung, Gas, und Bremshebel sind alle bedienbar durch den Roboter.

Das erste Ziel was es 200 kmh als Durchschnittsgeschwindigkeit zu erreichen. Das zweite Ziel, die Rundenzeit von Rossi zu schlagen, ist noch nicht erreicht. Mit 117 Sekunden liegt der Motobot weit über den 85 Sekunden die Rossi benötigte.

Yamaha und SRI wollen das aber durch maschinenlernen nun dem Roboter beibringen. Er soll sich dabei sukzessive an Rossis Rundenzeiten heran arbeiten.

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch erschienen.

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s