Verkaufsstopp für BMW i3 in USA

BMW hat einen Verkaufsstopp und Rückruf für alle i3 in den USA erlassen. Grund ist eine Abweichung bei einem Sicherheitsstandard, den die amerikanische Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA erlassen hat.

Wie InsidEVs als erstes berichtet, ist der Grund für den Rückruf und vorläufigen Verkaufsstopp auf die Sicherheitsbestimmungen für die fünf Prozent an weiblichen Fahrern zurückzuführen, die kleiner als 152 Zentimeter (fünf Fuß) und weniger als 50 Kilogram (110 Pfund) wiegen.

Bei bestimmten Kollisionen können nicht angeschnallte Fahrerinnen einem erhöhten Risiko an Genickverletzungen ausgesetzt sein. Der i3 überschreitet die Sicherheitsstandards leicht. BMW hat an die Händler dieses Wochenende eine Liste mit Fragen und Antworten geschickt.

QARecall.jpg
Das ist die Fragen- und Antwortliste, die von BMW an die amerikanischen Händler geschickt wurde. Credit: Amanda Meeker aus der BMW i3 Worldwide Facebookgruppe

Bis auf New Hampshire gilt in allen US-Bundesstaaten Gurtenpflicht.

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch erschienen.

1 Comment

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s