Voyage Auto auf Autobahn gesichtet

Heute habe ich zum ersten Mal ein autonomes Fahrzeug des Start-Ups Voyage gesichtet. Das Unübliche ist, dass ich es auf dem Highway 101 in südlicher Richtung sah. Eigentlich versucht das Unternehmen einen autonomen Taxi-Service aufzubauen und testet deshalb auch in sogenannten ‚Gated Communities‘, also Privatgebieten wie beispielsweise dem The Villages Golf and Country Club, um dort Pensionisten einen Mobilitätsservice anzubieten.

Eine Fahrt auf der Autobahn selbst ist wesentlich einfacher als in der Stadt, wo auf Fußgänger, Radfahrer und jede Menge anderer Verkehrsteilnehmer und Hindernisse Rücksicht genommen werden muss.

Voyage wurde von Oliver Cameron gegründet, der als Kursleiter für den Self-Driving Engineering Nanodegree bei Udacity zuständig war. Das Kursteam hatte sich damals zum Ziel gesteckt, den für die Studenten entwickelten Code auch selbst auf der Straße zu testen. Aufgrund des Erfolgs beim Test auf dem El Camino Real im Herbst vergangenen Jahres, entschied sich Oliver Cameron zur Gründung von Voyage.

Hier aber ein paar Bilder vom gesichteten Fahrzeug.

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch erschienen.

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s