Apple Car im Regen

Gerade erst wunderten sich viele, warum Apples Anstrengungen bei der Entwicklung von autonomen Autos gar so schlecht sind und die Autos gar so viele Disengagements haben, treffe ich doch glatt auf ein Fahrzeug im Regen.

Apple lässt sich von Kritik und Häme nicht abhalten. Und gerade Fahrten im Regen sind interessant, weil gerne die Meinung vorherrscht, selbstfahrende Autos seine nur Schönwetterfahrzeuge und beim kleinsten Anblick einer Wolke müssten sie schon stehenbleiben. Nun ja, Regen und Schnee beeinflussen die Sensoren ganz sicher, aber genauso kann man sicher sein, dass die Weiterentwicklung der Sensoren und Algorithmen auch diese Hindernisse umkommen wird. Genau deshalb ist die Sichtung von selbstfahrenden Autos im Regen so interessant.

Hier eine zweiminütige Fahrt hinter einem der Apple-Fahrzeuge.

Hinweis: es war mir bei der Aufzeichnung nicht möglich zu sehen, ob das Fahrzeug im autonomen oder manuellen Modus unterwegs war.

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch erschienen.

2 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s