Elektromotorrad mit dem gewissen … Etwas?

Curtiss Motorcycles hat es geschafft, mit einem spezifischen Designansatz zu Elektromotorrädern die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit zu gewinnen. Weniger wegen des stolzen Preises und der Leistungsdaten (dazu später), sondern wegen des Designs. Vielen stach sofort das etwas sehr männlich und noch dazu in dieser Form sehr großzügig ausgestattete Designelement der Batterie ins Auge.

Auch die Kraft des 217 PS (160 kW) starken Motors und das davon ausgehende Drehmoment von 200 Nm (147 lb-ft) wurde kritisch beäugt, da das Design nicht so aussah, als ob es diese Kräfte vertragen kann. Die Batteriekapazität selbst umfasst 16,8 kWh, das Motorrad wiegt 177 Kilogramm (390 lb)

Das jüngste Design für die Curtiss Hades 1, das ab Frühjahr in die Auslieferung gehen soll, hat die phallische Form etwas abgeschwächt, nicht aber den Preis. Stolze 60.000 Dollar (53.730 Euro) kostet dieses Elektromotorrad, weit über der LiveWire von Harley Davidson, die es um die Hälfte, nämlich ab 30.000 Dollar (26.860 Euro), gibt. Es kann bereits jetzt bestellt werden.

Unabhängig von diesen Neuigkeiten hat BMW kürzlich erklärt, dass es derzeit nicht plant, in naher Zukunft ein Elektromotorrad auf den Markt zu bringen.

Hier ist noch ein Video von Curtiss Motorcycles, das die Logik hinter dem ursprünglichen Designansatz erklären soll.

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch erschienen.

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s