GM Cruise stellt autonomen Shuttle vor

Die Selbstfahrdivision von General Motors stellte heute in San Francisco ein neues Fahrzeug vor, das autonom fahren und elektrisch betrieben ist. Es erinnert in seiner Form und Funktion an Navya AUTONOM CAB und Canoo.

Der Cruise Origin besitzt weder Lenkrad noch Brems- oder Gaspedale mehr, auch keine Rückspiegel und bietet mehr Platz bei gleicher Dimension wie heutige Autos. Die Türen gleiten zur Seite und bieten dreimal so viel Platz, was ein bequemeres Einsteigen erlaubt und mehr Beinfreiheit im Wageninneren bietet. Das Fahrzeug ist für eine Lebensdauer von 1 Million Meilen (1.6 Million Kilometer) ausgelegt und wurde in Zusammenarbeit mit Honda entwickelt.

Laut GM Cruise handelt es sich um kein Konzeptfahrzeug, sondern es soll so in Produktion gehen. Das Fahrzeug selbst wird als Robotaxi in einer Flotte fahren und wird nicht an Einzelpersonen verkauft. Jeder Haushalt soll dabei $5.000 im Jahr an Transportkosten sparen können.

Das Fahrzeug könnte in San Francisco getestet werden, wenn es aktuell – aufgrund gesetzlicher Bestimmungen – nicht schneller als 25 Meilen pro Stunde (~40 km/h) fährt. Das Fahrzeug wiegt weniger als 1.400 Kilogramm (weniger als 3.000 Pfund) und hat Außenkameras, die sich um die eigene Achse drehen können.

Hier ist eine Bildergalerie:

Und hier ein erstes Video von The Verge:

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch erschienen.

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s