VW-Prognose: Diess bleibt und wird doch bald gehen

Was wäre VW ohne Machtkämpfe? Ein Unternehmen, auf das man stolz sein könnte. Weil Volkswagen nicht ohnehin ausreichend von Dieselkandalen geplagt und den existenzbedrohlichen Herausforderungen durch das elektrische und autonome Fahren beschäftigt scheint, macht man sich noch selbst das Leben schwer, indem Betriebsrat gegen Vorstand gegen Eigentümer gegen Mitarbeiter so ziemlich alles andere auf der Strecke bleibt, und vor allem der Ruf.

Wenn VW eine Frau wäre, dann würden wir sie eine Drama-Queen heißen wenn VW ein Mann wäre, dann Donald Trump.

Der jüngste Machtkampf zwischen Vorstandschef Herbert Diess und Betriebsratsvorsitzenden Bernd Osterloh und den Eigentümern geht nach heftigem Messerwetzen unbefriedigt unentschieden aus. Diess hatte nach einigen Demütigungen in den letzten Monaten, bei denen ihm Kompetenzen aus der Hand genommen und an andere Manager übergeben worden waren, ein Ultimatum gestellt: entweder mein bis 2023 laufender Vertrag wird heute verlängert, oder ich vertschüsse mich. Seine Bemühungen, den bedrohten Konzern neu aufzustellen und für elektrisches und autonomes Fahren fit zu machen, wurde von allen Seiten bekämpft.

Es ist wie der Witz mit den beiden Tandemfahrern, die einen Berg hinauffahren und als sie endlich völlig verschwitzt oben ankommen, keucht der Vordermann: „Mann-o-mann, ich habe geglaubt, wir kämen nie an. Was ich getreten habe, um den Berg raufzufahren…“ Sagt der Hintermann, „Und ich erst. Völlig geschafft. Was ich gebremst habe, damit wir nicht wider den Berg hinunter rollen…“

Doch Diess fährt kein Tandem, sondern ein Milleplet mit tausend Fahrern, von denen 900 bremsen, 90 in eine 90 verschiedene Richtungen lenken, 5 auf die Reifen einstechen und die 5 die wirklich treten dafür gehänselt werden, weil sie nicht weiterkommen.

Diess hat seinen Ultimatum um vorzeitige Vertragsverlängerung zurückgezogen, aber ehrlich gesagt, es gibt so viele neue Möglichkeiten die gerade jetzt zu ergreifen wären – und manche gar nicht so unweit von seinem jetzigen Arbeitgeber – dass ich eine Prognose wage: es gibt eine gute Chance, dass Diess 2021 eine neue Aufgabe übernimmt – nur nicht im VW-Konzern. Wetten, dass?

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch erschienen.

6 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s