Byton: Die Überreste eines einst hoffnungsfrohen Elektroautostartups

Ein Jahr ist es nun hier, dass Byton seine Tore schließen und fast alle Mitarbeiter entlassen musste. Angetreten war man mit mehreren Fahrzeugkonzepten, die noch auf der CES 2019 und 2020 präsentiert worden waren, von denen vor allem die Dashboards mit großen Bildschirmen überzeugten. Dann aber schlug Corona zu. Und viel blieb nicht übrig.

Die Niederlassung in Santa Clara ist verlassen, und nur mehr das Firmenschild und ein aufgebockter Fahrzeugrahmen auf dem Parkplatz erinnern noch an das Startup. Nachmieter haben sich auch noch keine gefunden. Hier ein kleiner Blick auf die Überreste.

Hier ein Video vom großenteils leeren Fahrzeugrahmen:

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch erschienen.

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s