Nio integriert süßen kleinen Sprachroboter namens NOMI im Auto

Der chinesische Elektroautohersteller NIO bereitet seine Fahrzeuge für die internationalen Märkte vor. Das inkludiert neben englischsprachigen Menüs auch die entsprechende Spracherkennung, der durch einen süßen kleinen Roboter auf dem Armaturenbrett mit den Fahrzeuginsassen kommuniziert.

Mit seinen großen Augen nimmt NOMI, so der Name des Sprachassistenten, „Augenkontakt“ mit den Insassen auf und folgt deren Anweisungen. So können u.a. die Sitzheizung eingestellt werden, nach Reichweite gefragt und alle möglichen anderen Parameter erhalten und Anweisungen gegeben werden.

Mit solchen im ersten Moment unwichtig erscheinenden Gimmicks wird allerdings die Akzeptanz erhöht und der Umgang mit solchen Werkzeugen erleichtert und ermutigt. Auch erhöht NOMI die Sicherheit, wenn nicht mehr der Blick eines/einer Fahrer:In auf das Armaturenbrett oder Smartphone gelenkt wird, sondern durch sie durch reine Sprachsteuerung Unterstützung erhalten können.

Hier ist ein Video:

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch erschienen.

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s