Ubers Selbstfahrflotte zieht nach Arizona

Kurz nach dem Verbot durch die kalifornischen Verkehrsbehörde DMB hat Ubers Selbstfahrflotte San Francisco verlassen und siedelt nach Arizona um. Uber hat sich geweigert sich um eine offizielle Testlizenz vom DMV zu bewerben, daraufhin hat der DMV Uber die Zulassung der Fahrzeuge entzogen.

Im Gegenzug hat Arizonas Gouverneur Doug Ducey in einem Tweet Uber das Angebot gemacht, die Fahrzeuge dort zu testen. Auf Bildern die TechCrunch veröffentlichte, ist die Verladung und Abtransport der Flotte von 16 Fahrzeugen auf einen selbstfahrenden Ot.to-Lastwagen zu sehen.

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s