nuTonomy weitet Selbstfahrtests nach Boston aus

Pünktlich zu Jahresbeginn wird nuTonomy den Test seiner autonomen Taxiflotte in Boston aufnehmen. Das aus dem MIT hervorgegangene Startup ist sowohl in Singapur als auch in Boston beheimatet. In Singapur testet das Unternehmen bereits seit August eine Flotte von sechs selbstfahrenden Fahrzeugen. Gemeinsam mit dem Ridesharing-Service Grab können diese sogar gebucht und von Passagieren benutzt werden.

Bislang waren die nuTonomy-Autos in Singapur nur auf ein kleines Areal mit sechs Kilometer an Straßen beschränkt, dem One-North Technologiebezirk. Ein kleiner Unfall machte es dabei in die Nachrichten.

Ab kommenden Dienstag sollen die Fahrzeuge dann auch im Süden von Boston gelegenen Raymond L. Flynn Marine Park auf einem fünf Kilometer langen Straßenabschnitt unterwegs sein. Zu Beginn werden die Fahrzeuge nur bei Tag und unter guten Wetterbedingungen unterwegs sein. Bei Erreichung einiger Vorgaben, die 160 Kilometer Fahrt mit den Fahrzeugen beinhalten dürfen die Testfahrzeuge dann auch in anderen Teilen Bostons und bei Nacht fahren.

Die Fahrzeuge – angepasste elektrische Renault Zoe – sind mit dem Standardset an Sensoren ausgestattet, diese inkludieren Lidarsysteme am Dach und auf der vorderen Stoßstange, sowie Kameras und Radars. Zusätzlich befinden sich im Fahrzeuginneren ein Notfallausschaltknopf, sowie drei Knöpfe die den verbindlich auf dem Fahrersitz anwesenden Ingenieuren die Wahl zwischen manuellem und autonomen Fahrmodus gestattet, sowie einer Pauseneinstellung.

nuTonomy ist eines von mehreren Unternehmen, die Tests mit autonomen Taxiflotten durchführen.

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s