MAN stellt Elektrolastwagen vor

Im Rahmen einer Veranstaltung zum Thema Elektromobilität und den bevorstehenden CO2-Regulierungen durch die EU („Électromobilité et Transport Urbain face au Big-Bang réglementaire du CO2„) stellte der Bus- und LKW-Hersteller MAN im französischen Automobilklub in Paris seine geplanten Serienfahrzeuge vor. Gleich drei verschiedene Prototypen für den innerstädtischen und Überlandtransport von Frachten wurden präsentiert.

Da war der eTGE, ein Lieferwagen für den urbanen Transport, ein Kastenwagen ideal für Handwerker oder Bäckereien.

Der eTGM sieht äußerlich wie ein normaler LKW aus, kommt aber mit einem Batteriepack am Boden. Von diesem Fahrzeug sind laut Angaben von MAN bereits 350 Stück vorbestellt. Momentan sind 10 Stück dieser LKWs bereits im Kundentestbetrieb in Österreich unterwegs.

Unterscheiden sich diese beiden Fahrzeuge äußerlich nicht von den Verbrennermodellen, so ist der CITe ein neues Konzept.

Auch das Cockpit für den Fahrer ist stärker digitalisiert und mit Bildschirmen ausgestattet, nicht zuletzt da die Rückspiegel durch Kameras ersetzt wurden.

Hier sind noch die Leistungsdaten wie MAN sie angibt.

eTGEeTGMCITe
Reichweite˜160km˜180km˜200km
Batteriekapazität100kWh270kWh230kWh
Ladeleistung44kW150kW150kW

Disclaimer: Auf dieser Veranstaltung war ich dazu eingeladen, die Keynote zur Eröffnung zu halten.

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch erschienen.

3 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s