Lucid Motors Beta-Prototypen

In seiner neuen Firmenzentrale in Newark, gleich neben Fremont in Kalifornien, hat das Start-Up Lucid Motors eine große Werkstatt, in der aktuell 80 Stück der Beta-Prototypen des Lucid Airs von Hand produziert werden. Und nun gewährte Lucid einen Einblick auf die Flotte.

Der Lucid Air hätte eigentlich im April in New York vorgestellt werden sollen, das musste wegen der Corona-Krise aber verschoben werden. Nun hat Lucid ein Video mit einer Sicht auf 40 der Prototypen gepostet. Die Fahrzeuge sollten eigentlich im Dauereinsatz sein und getestet werden, nun warten sie geduldig, bis die Ausgangssperren aufgehoben werden.

Mittlerweile können wir aber einen ersten Blick auf die Fahrzeuge, die bereits bestellt werden können, und deren Preis bei 100.000 Dollar anfängt, in diesem kleinen Video werfen.

Im neuen Werk in Arizona, wo Anfang des Jahres der erste Spatenstich erfolgte, sollte die volle Autoproduktion noch in diesem Jahr anlaufen.

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch erschienen.

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s