Lucid Air kommt mit serienmäßigem LiDAR

Der für den Herbst angekündigte Lucid Air wird serienmäßig mit einer Sensorsuite ausgestattet sein, die auch ein LiDAR umfassen wird. Lucid Motors gab in seinem Blog Details zum sogenannten DreamDrive, dem hauseigenen Fahrerassistenzsystem, bekannt. 32 multimodale Sensoren mit Kameras, Radar, Ultraschall und einem LiDAR werden im Paket inkludiert sein, und dem Fahrzeug 19 verschiedene Sicherheits-, Fahr-, und Parkfunktionen bieten.

Sicherheit:

  • Umgebungsüberwachung
  • Anzeige des toten Winkels
  • Schutz im Querverkehr
  • Verkehrszeichenerkennung
  • Automatische Notbremsung
  • Warnhinweise für abgelenkte oder schläfrige Fahrer

Fahren:

  • Vollgeschwindigkeits-Autobahnassistent (Adaptive Geschwindigkeitsregelung und Fahrspurzentrierung)
  • Auffahralarm
  • Scheinwerferassistent

Parken:

  • Automatische Einparkhilfe
  • Ausfahrsteuerung
  • Manöver Komfort-Bremsen

Das vorne im „Grill“ eingebaute LiDAR selbst wird nicht näher bezeichnet, sondern nur als hochauflösend und weitsichtig benannt. Dieses Fahrerassistenzsystem ist für Level 3 vorbereitet, und inkludiert redundante Funktionen für Lenken, Bremsen und Sensoren mit eigener Stromversorgung, die die Ausfallsicherheit zu erhöhen.

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch erschienen.

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s