Autonomer Shuttle Bus Olli kracht in Baum

Keine gute Woche für autonome Fahrzeuge. Nach dem Bekanntwerden, dass Pony.AI seine fahrerlose Lizenz wegen eines Unfalls von der kalifornischen Verkehrsbehörde entzogen bekommen hat, ein Waymo-Fahrzeug im manuellen Modus einen Passanten anfuhr, kam es nun in der Stadt Whitby in Kanada zu einem Unfall mit einem elektrischen Shuttle Bus des amerikanischen Herstellers Local Motors.

Ein in der nordöstlich von Toronto gelegenen Stadt im Einsatz befindlicher Elektrobus vom Typ Olli krachte aus ungeklärter Ursache in einen Baum und verletzte den Sicherheitsfahrer, der nach Toronto ins Notfallzentrum eingeliefert wurde.

Die Fahrzeuge selbst sind mit einer Maximalgeschwindigkeit von 20km/h unterwegs, und neben den Sensoren im Wagen sind auch 50 Sensoren im gesamten Streckenbereich eingebaut, die mit dem Wagen kommunizieren. Die Unfallursache wird untersucht.

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch erschienen.

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s