Citröen Ami aus der Nähe betrachtet

Vor einigen Monaten ging er schon herum, der Citröen Ami, der ein absolut billiges Auto für die Stadt ist. Und so spartanisch wie er aussieht ist er auch. Auf der CES 2022 in Las Vegas war einer am Stellantis-Stand ausgestellt, wie auch beim Valeo-Stand.

Zuerst mal ist das Fahrzeug wirklich sehr klein, gerade mal zwei Personen passen rein und Koffer? Vergiss es! Das gesamte Material ist Plastik. Die Türen, die Außenteile, die Innenteile. Das einzige, was nicht Plastik zu sein scheint ist eine Lederschlaufe, mit der man die Türe zuzieht, also eher zuknallt, um sie zu schließen. Und selbst die ist vermutlich aus Kunstleder. Ansonsten kein Schnickschnack, nur funktional, ein Auto, dass man im Winter nur im dickem Mantel fahren kann.

Beim genaueren Hinsehen erkennt man auch, dass die rechte Tür wie eine normale Autotür nach vorne aufgeht, die linke Tür beim Fahrer aber wie eine Selbstmördertür nach hinten. Die beiden Türen sind identisch und nicht gespiegelt. Wieder eine Spritzform, die sich Citröen sparen konnte und damit das Fahrzeug billiger macht.

Bei Valeo lernte ich dann, dass der Motor, den man in der Skateboardplattform sieht, derselbe ist, der im Ami verbaut ist. Klein, kompakt, ausreichend für Stadtfahrten mit zwei Personen und keinen Koffer an Bord.

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch erschienen.

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s