Tesla hängt deutsche Premium-Hersteller in USA ab

Tesla Model S von der Seite

Die jüngsten Zahlen für den US-Automarkt im Premiumbereich im dritten Quartal 2016 zeigen wie stark Tesla deutsche Hersteller abhängt. Das Model S verkauft sich besser als die Mercedes S-Klasse und BMW 7-Serie zusammen genommen.

Aus der nachstehenden Tabelle (Quelle: Bloomberg) lässt sich ebenfalls erkennen, dass mit Ausnahme von Tesla und BMW alle anderen Hersteller teils dramatische Einbrüche in den Verkaufszahlen erkennen mussten. Dazu beigetragen hat sicherlich, dass nur BMW und Tesla vorher neue Modelle auf den Markt gebracht hatten

Modell  3. Quartal 2016   3. Quartal 2015  Änderung  Gesamt
Tesla Model S 9.156 5.741 +59% 34%
BMW 7  3.634  1.140 +219%  14%
Mercedes S  3.138  5.414  -42%  12%
Mercedes CLS  1.684  1.815  -7%  6%
Maserati Ghibli  1.541  nicht verfügbar nicht verfügbar  6%
Audi A7  1.532  2.132  -28%  6%
Lexus LS  1.235  1.569  -21%  5%
Porsche Panamera  1.143  1.393  -18%  4%
BMW 6  1.096  834  +31%  4%
Audi A8  1.010  1.300  -22% 4%
Jaguar XJ  903  1.064  -15%  3%
Maserati Quattroporte  702  nicht verfügbar nicht verfügbar  3%
Gesamt 26.774 22.402 +20%  100%

Tesla hatte vor einigen Tage die Anzahl der gelieferten Fahrzeuge bekannt gegeben, die weltweit 15.800 Auslieferungen des Model S und 8.700 Model X sahen, sowie 5.500 weitere Fahrzeuge die ‚im Transit‘ sind. Damit hat Tesla seine Produktionszahlen innerhalb von drei Jahren verfünffacht und plant eine weitere Verfünffachung mit dem Produktionsbeginn des Model 3, von dem es bereits an die 400.000 Vorbestellungen gibt.

1 Comment

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s