Drive.ai Autos in der Wildnis entdeckt

Das aus dem Stanford AI Lab hervorgegangene Start-up Drive.ai hat zumindest zwei autonome, mit Sensoren vollgepackte Fahrzeuge im Einsatz. Diese konnte ich heute am Stammsitz des Unternehmens in Mountain View sehen. Eines ist der bereits in anderen Blogs erwähnte Lincoln MKZ, beim im der Garage geparkten handelt es sich um einen Audi.

Die Bilder gewähren einen Blick auf den etwas anderen Aufbau an Sensoren am Fahrzeug. So sieht man gleich sechs Lidarsysteme, die in einer Reihe auf dem Dach angeordnet sind, sowie Kameras, von denen jeweils zwei links und rechts vom Fahrzeug auf die Seite schauen. Zwischen den Lidars am Dach sind auch zwei Kameras sichtbar, sowie auch eine am Kühlergrill.

Erst vor einigen Tagen hat Drive.ai ein Video einer beeindruckenden Testfahrt in Mountain View während einer abendlichen Regenfahrt auf YouTube hochgeladen.

UPDATE: Frank Ramirez hat weitere Fotos reingestellt, die nun auch den Sensoraufbau erklären. Unter den Sensoren befindet sich eine Anzeige, die Fußgängern mittels Textmitteilung bedeutet, was das Fahrzeug vorhat und ob man die Straße vor dem Auto kreuzen kann.

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch erschienen.

2 Comments

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s