Apples Selbstfahrautos mit massiven Sensoraufbauten

Apple hat seit April 2017 eine Lizenz um selbstfahrende Autos in Kalifornien zu testen, einer der großen Unterschiede zu den Sensoraufbauten anderer Hersteller ist aber die massive Anzahl an Lidarsystemen die am Auto integriert sind. Wie aus den jüngsten Aufnahmen im Twitterfeed und dem Foto (letzteres von Twitter-Benutzer idiggapple) zu sehen ist, sind an jeder Ecke alleine 4 Velodyne Puck Lidars zu sehen. Neben einer Unzahl von Kameras.

Ein Grund für den massiven Aufbau könnte auch die Integration der Prozessoren am Dach sein, wie The Verge spekuliert. Bereits im August hat MacRumors die ersten Bilder dieses Fahrzeugs gezeigt.

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch erschienen.

2 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s