Arizona Gouverneur entzieht Uber die Testgenehmigung

Nach dem tödlichen Unfall mit einem selbstfahrenden Experimentalfahrzeug von Uber hat der Gouverneur des US-Bundesstaat Arizona, Doug Ducey, dem Unternehmen auf unbestimmte Zeit die Testgenehmigung entzogen. Ducey beruft sich auf die mangelnde Zuverlässigkeit der Fahrzeuge die die Sicherheit der Bevölkerung von Arizona nicht gewährleisten würde.

Damit vollführt der Gouverneur eine 180-Grad-Wendung von seinem enthusiastischen Willkommen nur 15 Monate vorher, als Uber im Konflikt mit den Behörden in Kalifornien nach deren Androhung von gerichtlichen Schritten alle Fahrzeuge abzog und nach Arizona brachte.

Meine Meinung

Auch wenn ich für diesen Schritt bin und Uber sich meiner Meinung nach rücksichtslos verhalten hat, so sehe ich Teilschuld auch beim Gouverneur, der mit weniger Regulierungen seinen Bundesstaat als Testgebiet für Selbstfahrtechnologieunternehmen anpries. Die Berufung auf die „Sicherheit“ der Bevölkerung erscheint aus seinem Munde heuchlerisch.

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch erschienen.

2 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s