Ich habe die Tesla FSD Beta angefragt

Heute war es tatsächlich soweit. Wie Elon Musk gestern versprochen hatte, gab es heute einen Software-Update (Version 2021.32.22), der einzig und alleine eine Schaltfläche zum Anfragen um Aufnahme in das Full Self Driving (FSD) Betatesterprogramm brachte. Und den habe ich gedrückt und die Benutzungsbedingungen akzeptiert. Jetzt muss ich ein paar Tage warten, ob ich gemäß Tesla ein ausreichend gutes Fahrsicherheitsrating habe, um mich für das Programm zu qualifizieren.

ich selbst habe die FSD-Funktion mit dem Kauf meines Tesla Model 3 Performance im Juni 2019 mitbestellt, und fahre das Fahrzeug in den USA (Kalifornien). Meine Einstellungen der Software auf dem Touchscreen sind allerdings auf Deutsch.

Hier sind Bilder und das Video, wie diese Anfrage heute morgen kalifornischer Zeit aussah:

SORRY NOT SORRY

Die Kunst, wie man sich nicht entschuldigt, ist ein hehres Gut. Politiker, Manager, Kirchenvertreter und viele andere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens beherrschen diese Kunst in Perfektion. Korruption bei der Maskenbeschaffung? Nie passiert. Nicht genug Impfstoff? Tut uns leid, lässt sich aber nicht ändern. Milliarden mit der geplanten Autobahnmaut versenkt? Nicht meine Schuld. Was soll die ganze Aufregung?

Ab sofort erhältlich im Buchhandel, beim Verlag und bei Amazon.

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch erschienen.

3 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s