Pony.ai darf nicht mehr testen

Nur wenige Monate nach dem Verlust der fahrerlosen Testlizenz, die es als eines von acht Unternehmen hatte, verlor Pony.ai nun auch die Testlizenz mit einem Sicherheitsfahrer. Die kalifornische Verkehrsbehörde DMV entzog dem chinesischen Startup mit einer Niederlassung in Milpitas die Lizenz diesen Dienstag.

Grund war scheinbar die fehlenden Aufzeichnungen zu den Fahrberichten der Sicherheitsfahrer. Das DMV bestätigte gegenüber Techcrunch den Entzug der Lizenz

Bei der Überprüfung des Antrags von Pony.ai auf Erneuerung der Testgenehmigung fand das DMV zahlreiche Verstöße in den Fahrtenbüchern der aktiven Pony.ai-Sicherheitsfahrer. Aufgrund der kritischen Rolle von Sicherheitsfahrern für die sichere Erprobung autonomer Technologien und der Notwendigkeit, dass diese Fahrer gemäß den Vorschriften des DMV für autonome Fahrzeuge über ein einwandfreies Führungszeugnis verfügen müssen, widerruft das DMV die Genehmigung mit sofortiger Wirkung

Pony.ai hatte 41 Testfahrzeuge un 71 Sicherheitsfahrer im Einsatz. Während Pony.ai in Kalifornien somit die Lizenz verloren hat, erhielt das Unternehmen gerade in Peking eine für das fahrerlose Fahren, wie auch eine Taxilizenz in Guangzhou.

Aktuell haben damit 47 Unternehmen in Kalifornien eine Testlizenz, davon 7 eine fahrerlose Testlizenz für das Testen autonomer Fahrzeug auf öffentlichen Straßen.

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch erschienen.

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s