Uber beginnt autonome Tests in San Francisco, Kalifornien verbietet sie sogleich

Nur Stunden nachdem Uber die Tests seiner autonomen Taxiflotte in San Francisco aufgenommen hat, verbat die kalifornische Verkehrsbehörde DMV diese Tests. Im Schreiben vom 14. Dezember 2016 wird Ubers Advanced Technology Center Chef Anthony Levandowski darauf hingewiesen, dass für die Tests eine Genehmigung notwendig ist.

Bislang haben 20 Unternehmen mit 130 Fahrzeugen und über 480 Fahrer eine solche Genehmigung in Kalifornien erhalten, auf dieser Liste scheinen aber weder Uber noch das kürzlich von Uber erworbene autonome LKW-Startup Ot.to auf.

Uber vertritt die Meinung, dass es keine Genehmigung benötige, da sich immer ein Fahrer im Fahrzeug befinde. Die kalifornischen Behörden  sind autonomen Fahrzeugtechnologien sehr aufgeschlossen, verlangen aber die Erfüllung von Auflagen und Einreichung für eine Genehmigung.

Gleich am ersten Tag der offiziellen Tests von Uber wurde ein Uber-Fahrzeug dabei gefilmt, wie es auf der 3rd Street zwischen Howard und Mission bei einem Fußgängerübergang beim SF Museum of Modern Art ein Rotlicht überfährt. Uber teilte dazu in einem Statement mit, dass es sich um einen Fehler des Fahrers gehandelt habe, nicht aber der Selbstfahrtechnologie. Auch soll sich im Fahrzeug kein Passagier befunden haben.

3 Comments

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s