Sichtbarer drehender Seiten-Lidar auf Waymo-Auto gesichtet

Die neuen Waymo-Autos die auf Fiat-Chryslers Pacifica Minivans basieren scheinen ein sich drehendes Lidar an den Vorderkanten des Autos zu haben. Sieht man genauer hin, so kann eine recht kleine Lidarversion gesehen werden, die viel kleiner im Durchmesser und Höhe ist als die alten, Farbdosen großen Lidars sind, und auch niedriger als die gestreckten Lidars die GM Cruise verwendet.

Normalerweise scheinen diese Eck-Lidars mit dunkel getöntem, Eprouvetten ähnlichem Plexiglas abgedeckt zu sein, aber diesem Fahrzeug fehlte das Cover. Wenn das die aktuelle Größe von Waymos Lidar ist, dann stellen sich mehrere Fragen. Auf welche Größe werden wir die Lidars schrumpfen sehen? Und ist das jenes nur mehr ein Zehntel des ursprünglichen Preises von 70.000 und mehr Dollar kostenden Lidars, von dem Waymo-CEO John Krafcik Anfang des Jahres sprach?

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch erschienen.

1 Comment

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s