Wie benutzen Early Riders Waymos Robotertaxi?

Sieben Millionen Meilen, oder 11,2 Millionen Kilometer, sind Waymo-Autos seit 2009 autonom unterwegs gewesen. Weit mehr als 90 Prozent aller autonom gefahrenen Meilen wurden von Waymo-Autos abgespult, alle anderen Unternehmen kommen zusammen nur auf einen Bruchteil. 24.000 Meilen (38.400 Kilometer) pro Tag werden dabei von Waymo-Autos zurückgelegt.

Waymo_Graph.png

Und in den nächsten zwei Jahren will Waymo 82.000 Autos nicht mehr zum Testen, sondern im Betrieb mit Passagieren zum Einsatz bringen. Seit einem halben Jahr fahren bereits Waymo-Fahrzeuge mit Passagieren im sogenannten Early Rider-Programm im Testbetrieb mit. Und das sogar ohne Fahrer.

waymo-locations-map-with-atlanta.png

Die Waymo-Robotaxis fahren dabei in einer ganzen Reihe von Städten in den USA herum. In Mountain View im Google-Hauptquartier begann alles, und die Testreihe wurde seither auf viele Städte ausgedehnt. Letzte Woche kamen zum ersten Mal Waymo-Fahrzeuge in Europa zum Einsatz.

Nun berichtet Waymo von ersten Erfahrungen mit dem Early Rider-Programm. Interessante Erkenntnisse betreffen die Ziele, die die Passagiere eingeben. Gleich zu Beginn war das Interesse der Bevölkerung im Testgebiet in Chandler, einem Vorort von Phoenix, groß. in 24 Stunden meldeten sich 6.000 Tester an, nach einer Woche waren es 10.000 und bis  dato 20.000.

Waymo_Trips.jpeg

Die vertretenen Altersgruppen belaufen sich zwischen 9 und 69 Jahren, die täglich insgesamt 400 Fahrten durchführen. Von Schülern zu Rentnern, Behinderten, Menschen ohne Führerschein oder einfach Leute die selbst nicht gerne Autofahren, alle Schichten sind darunter. Die beliebteste Ziele sind in folgender Reihenfolge dabei:

  1. Arbeit
  2. Restaurant
  3. Schule
  4. Bar
  5. Autowerkstätte
  6. Geschäftslokale
  7. Wellness Salon und Sauna
  8. Supermarkt
  9. Elektronikladen
  10. Fitnesszentrum

Die Rückmeldungen und die Auswertung der Fahrdaten helfen Waymo besser zu verstehen, wie die Fahrzeuge zu verbessern sind und wie sie benutzt werden. Auf der Fahrt selbst beschäftigen sie die Passagiere mit Hausaufgaben, Bücherlesen, E-Mail schreiben, oder entspannen einfach nur.

Als Beispiel typischer Passagiere sind die folgenden vorgestellt:

  1. Neha vermeidet Autofahren, seit sie vor ein paar Jahren einen tödliche Autounfall miterlebt hat. Für sie ist es ‚richtig abgefahren‘, dass sie nun ein selbstfahrendes Auto verwenden kann, um Besorgungen zu erledigen, einzukaufen oder in die Arbeit zu fahren.
  2. Barbara sagt, dass sie im Auto mehr stricken würde, wäre sie nicht so beschäftigt gemeinsam mit ihrem Mann Jim die Gegend zu begutachten. Obwohl sie seit 20 Jahren in derselben Nachbarschaft lebt, entging ihr beim Selberfahren einiges, weil sie immer auf den Verkehr achten musste. Jetzt hat sie erst den nahegelegenen Park zum ersten Mal entdeckt, der ihr vorher gar nicht aufgefallen war.
  3. Chris, Marie, Miranda, und Ariel haben für ihrer Familie ein Auto. Selbstfahrende Autos helfen ihnen den dichten Schuld- und Freizeitzeitplan der Kinder einzuhalten. Die beiden Teenagersöhne nehmen Waymo-Autos oft um zu ihrem Nachmittagsprogramm zu kommen.

Hier sind noch ein paar Videos von Waymos Early Ridern (auf Englisch).

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch erschienen.

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s