Waymo bestellt 62.000 Autos bei Fiat Chrysler

Wie ein Paukenschlag klingt die heutige Ankündigung der Google-Schwester Waymo, bis zu 62.000 Minivans von Fiat Chrysler kaufen zu wollen und noch in diesem Jahr als kommerzielles Robotaxi-Unternehmen zu starten.

Vor einigen Monaten hatte Waymo bereits angekündigt, ‚mehrere Tausend‘ Fahrzeuge von Fiat Chrysler zu kaufen, und vor kurzem dann nachgelegt, indem 20.000 Jaguar i-Pace angekauft und mit Waymo-Technologie ausgerüstet werden sollen.

Bereits heute hat Waymo 600 Fiat Chrysler Minivans auf den Straßen, vor allem in Phoenix und Mountain View. Das Unternehmen arbeitet aber auch an autonomen Lieferservices und Lastwagen.

Waymo hat seine Mitbewerber klar abgehängt und führt das Rennen um autonome Autos an. Der zu Jahresanfang veröffentlichte Disengagement Report aus Kalifornien zeigt den Technologievorsprung, auch hat das Unternehmen mehr als 8 Millionen Kilometer auf Straßen im autonomen Modus zurückgelegt. Während andere mit Disengagements von alle paar Kilometer kämpfen oder sogar in tödliche Unfälle ihrer Testfahrzeuge verwickelt sind, schreitet Waymo in exponentieller Weise voran.

Nicht zuletzt wegen des bisherigen Vorsprungs und der exponentiellen Wachstumsnatur von Selbstfahrtechnologie erwartet die Schweizer Investmentbank UBS, dass Waymo im Jahr 2030 ganze sechzig Prozent des Robotaxi-Markts beherrschen wird.

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch erschienen.

10 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s